Azubitage 2020

Auch in diesem Jahr haben wir uns von unserem Vorhaben der Azubi-Tage nicht abbringen lassen. Das Programm musste aufgrund der aktuellen Situation angepasst werden, aber es war wie in den vergangenen Jahren ein Erlebnis.

Verkürzt auf zwei Tage standen diese unter dem Motto: Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung.

Begonnen hat der Donnerstagmorgen mit unseren 17 Auszubildenden und Studierenden aller Berufsfelder gemeinsam, der Personalleiterin, unserer Ausbildungsleiterin und der JAV, mit der Durchführung eines BWL-Planspiels. Ziel war die Sensibilisierung für wirtschaftliche Zusammenhänge und -prozesse.

Die Herausforderung für alle Auszubildenden auch für die des ersten Lehrjahres, war hier mittels eines schnellen, aber auch tiefen Einblicks in die Betriebswirtschaft, die neuen Erkenntnisse sofort praxisnah im Planspiel umzusetzen und ein Unternehmen möglichst erfolgreich durch drei Geschäftsjahre zu manövrieren. Nach jedem Geschäftsjahr mussten dann die GuV und Bilanz aufgestellt und interpretiert werden.

Zentrale Fragen des Tages: Wie steigern wir das Betriebsergebnis und welche Folgen haben die einzelnen Maßnahmen mit denen wir dies erreichen wollen? Welche Rolle spielen die Umsatz- und die Eigenkapitalrendite am Ende des Jahres bei der Bewertung der GuV ?

Die praktische Durchführung konnte mittels Videoübertragung in verschiedenen Räumen sehr gut gestaltet werden.

Zentrale Erkenntnis unserer Auszubildenden am Ende des ersten Tages: es war anstrengend aber auch interessant. Allen wurde bewusst, wie schwierig es sein kann tagtäglich die richtigen Entscheidungen zu treffen, aber auch wie groß der Gestaltungsspielraum dabei ist. Am Ende des Tages zählt nur das Ergebnis und dazu trägt auch jeder einzelne Beschäftigte im Betrieb bei, von der Geschäftsführung bis zum Azubi.

Nach diesem sehr anstrengenden ersten Tag war am Freitag der Teamgedanke wieder das prägende Element und es gab einen gemeinsamen Besuch im Abenteuerpark Kandel.

Alle waren wieder dabei inkl. unseres Ausbildungsmeisters, der, ohne Details zu nennen, an diesem Tag mit großem Abstand der älteste aktive Besucher des Parks war. Unsere gewerblichen Auszubildenden hatten die Chance, dass was ihnen ihr Meister in der Werkstatt an Unterstützung gibt, ihm in den Bäumen an Unterstützung zurück zu geben, eine toller Rollentausch und alle waren sich einig: Herr Holzinger, wir sind stolz auf Sie!

Unsere Auszubildenden haben an diesem Tag viel Teamgeist bewiesen, einige haben sich im Vertrauen auf die Gruppe gewagt, an und über ihre Grenzen zu gehen und dabei mit Adrenalin und Spaß einen aktiven Tag erlebt. Zum Abschluss musste die Gruppe noch ihre Balance finden. Dabei konnten wir den thematischen Kreis schließen, denn unternehmerische Verantwortung ist die Herausforderung, immer die richtige Balance zwischen Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und der Sozialen Verantwortung für die beschäftigten Mitarbeiter zu finden.

Zurück